Physiolounge Leipzig

Schröpfen Leipzig

Das Schröpfen gehört zu den traditionellen Therapieverfahren und wird schon seit mindestens 5.300 Jahren – damals im alten Mesopotamien – angewandt. Bei den alten Griechen symbolisierte das Schröpfglas sogar die ärztliche Heilkunst. Auch in der traditionellen chinesischen Medizin wird dieses Verfahren verwendet. Es trägt zur Lockerung und zur besseren Durchblutung der Haut, der Muskulatur und des Bindegewebes bei und löst Blockaden. In der Physiolounge Leipzig haben Sie die Möglichkeit einen Termin zum Schröpfen zu vereinbaren.

Allgemeine Ziele des Schröpfens:

  • Verhärtungen lösen
  • Schmerzen lindern
  • Gewebe lockern

Einige chronische Erkrankungen (mehr dazu siehe in der detailierten Beschreibung zum Schröpfen auf dieser Seite unten) lassen sich als bindegewebige Verquellungszustände definieren. Dabei ist oft das Bindegewebe zwischen den Muskeln oder direkt unter der Haut betroffen. In der Physiolounge Leipzig behandeln wir muskuläre Schmerzzustände nicht nur mit der Akupunktur, sondern auch mit Schröpfen und Schröpfmassagen. Das Schröpfen gehört in unserer Physiotherapie Leipzig zu einer der vielfältigen Leistungen der alternative Behandlungen. Vereinbaren Sie gerne noch heute einen Termin oder informieren Sie sich hier ausführlich über das Schröpfen.

Die Abrechnung erfolgt nach der Heilpraktiker Gebührenordnung. Bei beihilfeberechtigten Patienten werden die Kosten erstattet, ebenso bei manchen Privatkassen, je nach Vertrag.

Preis:

30 Minuten: 47,90 €

Detaillierte Informationen zum Schröpfen

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen dem trockenen und dem blutigen Schröpfen. Das trockene Schröpfen kommt vor allem bei chronischen Beschwerden, aber auch vorbeugend zum Einsatz. Beim trockenen Schröpfen werden die kreisrunden, mit einer etwa drei bis sechs Zentimeter Durchmesser großen Öffnung versehenen Gläser erhitzt und dann mit ihrer Öffnung auf bestimmte Punkte, die unser Therapeut vorher am Rücken ertastet hat, aufgesetzt. Dadurch entsteht ein Unterdruck. Es gibt auch Gläser, die mit einem Gummiballon versehen sind. Hier wird der Unterdruck durch das Drücken und Loslassen des Ballons erzeugt.

Das blutige Schröpfen wird vor allem bei akuten Schmerzen eingesetzt. Dabei werden die (erhitzten) Saugglocken auf zuvor eingeritzte Hautpartien gesetzt. Mit dem Unterdruck wird dann das Blut aus den kleinen Schnittwunden herausgezogen. Bei dieser Behandlungsmethode besteht allerdings die Gefahr, dass sich die Hautverletzungen infizieren. Nicht nur deshalb wird in der Physiolounge Leipzig strikt auf Hygiene geachtet.

Alternativ zum Schröpfen bieten wir in der Physiolounge Leipzig auch die Schröpfmassage mit Öl an. Dazu werden die Hautpartien zuvor eingeölt und die Gläser dann über diese Regionen bewegt. Diesem Verfahren wird ein stärkerer Effekt zugesprochen als eine herkömmliche Massage.

Allgemeine Ziele des Schröpfens

  • Schmerzen lindern,
  • Verhärtungen lösen und
  • Gewebe lockern.

Das Schröpfen kann aber auch noch bei anderen Beschwerden für Linderung sorgen. Dazu gehören beispielsweise

  • Husten,
  • Menstruationsbeschwerden und
  • Rückenbeschwerden.

Nach dem Schröpfen verbleiben auf der Haut kreisrunde Blutergüsse. Diese Stellen sind sehr empfindlich, weshalb zeitigstens vier Stunden nach der Behandlung geduscht werden sollte. Die Schröpfgläser sollten bei der nächsten Sitzung nicht wieder an den gleichen Stellen aufgesetzt werden. Ungeeignet ist das Schröpfen unter anderem für Patienten, welche Gerinnungshemmer einnehmen.

Möchten Sie sich von den Vorteilen des Schröpfens einmal selbst überzeugen? Dann vereinbaren Sie doch einen Behandlungstermin in der unserer Physiotherapie Leipzig. Selbstverständlich beantwortet Ihnen unser Therapeut auch alle Fragen zu den von uns eingesetzten Methoden.